Wanderwege Allgäu

Wanderwege Allgäu - empfehlenswerte Wanderungen im Allgäu

Wanderwege zum Wandern im Allgäu
Im Süden Deutschland erstreckt sich bis zur Grenze nach Österreich das Allgäu. Viele Wanderwege sind in diesen Bergen zu finden. Im nördlichen Allgäu sind die Wanderungen meist gemütlicher. Je weiter man in den südlichen Bereich des Allgäu vordringt desto höher werden die Berge und damit auch anstrengender. Nahe von Füssen liegt das bekannte Schloss Neuschwanstein. Wer hier wandern möchte und nebenbei das Schloss besichtigen, kann die Wanderung direkt beim Schloss Neuschwanstein starten. Über die Marienbrücke, von der aus man einen tollen Blick auf eine der schönste Sehenswürdigkeit Deutschlands geniessen kann, kommt man direkt hinauf auf den 2047 Meter hohen Säuling. Die Aussicht auf die Allgäuer Alpen von hier oben ist fantastisch. Auch die nahe gelegene Pöllatschlucht ist eine Wanderung wert. Gerade im Frühjahr, wenn der Schnee schmilzt, ist diese Frühlingswanderung besonders schön. Rund um den nahegelegenen Alpsee lässt es sich auf dem Wanderweg auch sehr schön wandern. Die Orte Oberjoch, Bad Hindelang und Oberstdorf liegen jeweils zu Füßen des Naturschutzgebiets Allgäuer Hochalpen. Ausgedehnte alpine Wanderungen sind hier möglich. Einer der bekanntesten Wanderwege im Allgäu befindet sich in diesem Gebiet: Er ist sehr schwierig und anspuchsvoll. Der Verlauf: Von Oberstdorf durch das Gaisalptal hinauf das Nebelhorn. Auf dem Weg zum Gipfel kommt man bei den beiden schönen Bergseen, dem untern Gaisalpsee und dem oberen Gaisalpsee vorbei. Oben auf dem Gipfel treffen sich bei schönem Wetter zahlreiche Wanderer und Ausflügler. Letztere kommen mit der Bergbahn ohne Schweißvergießen herauf.
Weniger überlaufen sind die Berge zum Wandern südlich von Immenstadt. Hier befindet sich der Naturpark Nagelfluhkette. Die Gipfel sind keine 2000 Meter hoch, perfekt für Genusswanderungen. Die Wanderwege zum Riedbergerhorn sind hier beliebt. Entweder vom Riedbergpass auf dem kürzesten Weg oder den langen Wanderweg von Ofterschwang herauf - dann ist es aber schon eher eine schwierige Wanderung, als eine Genusswanderung.
Die Berge hier eignen sich auch für eine Frühlingswanderung oder Herbstwanderung. Die Nagelfluhkette gilt als schneesicher, weshalb auch immer mehr Wanderer im Winter für eine Winterwanderung kommen.

Einen guten Überblick über das Wandern im Allgäu gibt der Michael Müller Verlag im Wanderführer Allgäu.

Die schönsten Wanderwege in Bayern:

Wanderwege Allgäu: Mittelschwere Wanderung in Bad Hindelang von Oberjoch auf den Iseler

 

Inhalt dieser Seite: Wanderwege Allgäu, zum Wandern Allgäu, Frühlingswanderung Allgäu, Herbstwanderung Allgäu, Sommerwanderung Allgäu, Wandern Allgäu