Wacholderwanderweg in der Oberpfalz

WACHOLDERWANDERWEG bei Hohenburg, Wanderweg Oberpfalz

Wandern Oberpfalz: Im Lauterachtal auf dem Wacholderweg
Die Oberpfälzer sprechen von ihrem Lauterachtal oft von der "Toskana der Oberpfalz". Nicht ohne Grund, wie ich finde. Es ist eine sehr hügelige Landschaft, sich sich hier auftut. Das Lauterachtal beginnt in Schmidmühlen und verläuft nach Kastl. Auf den weiten Trockenrasenhängen wachsen viele Wacholderbüsche. Einige Wanderwege verlaufen hier. Einer der schönsten ist sicherlich der sogenante "Wacholderweg".
Er beginnt in Schmidmühlen (am Ortsrand, beim als Naturdenkmal eingetragenen großen Wacholderstrauch) am südlichen, sonnseitig gelegenen Hang des Lauterachtals und führt über Hohenburg bis nach Kastl. Die gute 30 Kilometer lange Wanderung kann man entweder in zwei Etappen als Zweitageswanderung unternehmen oder als Tageswanderung. Hier bietet sich als Startpunkt zum Oberpfalz Wandern der kleine Ort Hohenburg an. Ein sehr schöner Teilbereich des Wacholderwanderwegs befindet sich zwischen Hohenburg und dem nächsten Ort in Richtung Kastl. Der Wanderweg verläuft entlang des Naturpark Hirschwald.
Am besten startet man unterhalb der Hohenburger Schule im Ortskern. Hier weisen die speziellen Wacholderwegschilder bereits den Weg. Es geht leicht bergauf auf einem schmalen Wanderweg. Nach einigen Metern hat man einen schönen Blick über Hohenburg und die alte Schlossruine oberhalb von Hohenburg. Am Wacholderweg ist sehr schön der Trockenrasen zu sehen und die darauf befindlichen Wacholderbüsche. Gerade oberhalb von Hohenburg kommen einige Felsen des Jura hervor, die das Wandern landschaftlich besonders attraktiv machen. Der Wanderweg wird in Folge wieder breiter und verläuft über Wiesen, Felder und durch Wald. Ein lanschaftliches Auf und Ab. So geht es bis nach Kastl, immer den Wanderschildern des Wacholderwegs entlang. Zurück kann man entweder den gleichen Weg wandern oder im Lauterachtal selbst, teilweise entlang des kleinen Flusses Lauterach bzw. auf Wirtschaftswegen und Nebenstrassen.
Besonders bei einer Frühlingswanderung kann man hier die Natur entdecken, im April bzw. Mai blühen nämlich die Wacholdersträucher.

Anreise Wacholderwanderweg
Zu erreichen ist der Wacholderwanderweg mit dem Auto von Regensburg über das Naabtal, bzw. Vilstal. Als Wanderung nahe Amberg ist er über den Hirschwald via Köfering zu erreichen.

Inhalt dieser Seite: Wacholderwanderweg, Wandern Lauterachtal, Wandern Hohenburg, Wanderwege Oberpfalz, Wandern Oberpfalz, Wandern Regensburg, Wandern Amberg.

Rundwanderweg bei Kastl im Naturpark Hirschwald zwischen Burg und Schloss, nahe Amberg

 

Kostenlose Wanderkarte von Tirol!

Gleich hier bestellen.