Üble Schlucht

Üble Schlucht Wanderung in Laterns

Üble Schlucht - Naturwunder in Laterns
Üble Schlucht – Naturwunder in Laterns

Was für ein Name – die Üble Schlucht wird ihrem Namen nämlich so ganz und gar nicht gerecht! Ganz im Gegenteil: Für mich ist sie eine der schönsten Klammen in Vorarlberg. Sehr steil und hoch sind die Felswände, die sich vom Fluß Frutz in den Himmel erheben. Dazwischen schimmert an vielen Stellen das Bergwasser türkisgrün in den Gumpen. Imposant finde ich zudem den größten Wasserfall der Schlucht. Kurz vor dem Ende des Wanderwegs fällt das Wasser kraftvoll durch die schmale Klamm. Was für ein Naturjuwel. In diesem Beitrag zeige ich dir unsere Erlebnisse der Klammwanderung, wie du sie selbst erleben kannst und was sonst noch wissenswert ist.

Üble Schlucht - steil fallen die Felswände ab, unten fließt die Frutz
Üble Schlucht – steil fallen die Felswände ab, unten fließt die Frutz

Üble Schlucht Parkplatz

Den direkten Zugang in die Schlucht hast du vom kleinen Ort Laterns im Laternsertal. Es zweigt bei Rankweil aus dem Rheintal ab. Bis hierher kommst du gut und schnell über die Autobahn. Dann geht es auf einer schmalen Bergstraße hinauf nach Laterns. Rund 15 Minuten dauert die Anfahrt aus dem Rheintal. In Laterns fährst du an der Kirche vorbei. Wenige Meter oberhalb ist gleich links an der Laternser Straße ein öffentlicher Parkplatz. Er ist kostenlos und du findest ihn hier in der Google Karte.

Die abenteuerlichste Laterns Wanderung

Vom Parkplatz orientieren wir uns talwärts und folgen der Laternser Straße in Richtung Kirche. Bevor wir die Kirche erreichen, zeigt ein Wanderwegweiser bereits unser Wanderziel Üble Schlucht an. Es geht nach links weg. Wir queren also die Straße und wandern durch den Ort Laterns. Zwischen der kleinen Siedlung am Berg führt der Wanderweg, der nun in Folge mit einer weiß-blau-weiß Markierung gekennzeichnet ist. Es geht aus dem Ort hinaus. Wir wandern über die Wiese und dann auf einem Wandersteig steil hinunter.

Achtung - der Üble Schlucht Wandersteig ist nicht für Ungeübte geeignet
Achtung – der Üble Schlucht Wandersteig ist nicht für Ungeübte geeignet

Es geht Richtung Klamm! Während wir von unseren vielen anderen Klammwanderung gewohnt sind, vom Ausgangspunkt durch die Klamm hinauf zu wandern, geht es in die Üble Schlucht hinunter. Rund 200 Höhenmeter sind es hinunter zu wandern. Wir müssen den Talboden des Flußes Frutz erreichen, um die Üble Schlucht bewundern zu können. 19 Kilometer fließt der glasklare Bergbach durch das Laternsertal, bis er das Rheintal erreicht. Auf dem Weg hat er sich in vielen tausend Jahren seinen Weg in die Felsen gegraben und das Naturwunder Üble Schlucht geschaffen.

Der Weg hinunter ist schmal und teilweise steil – kein Weg für Anfänger. Außerdem solltest du unbedingt gute Wanderschuhe tragen. Selbst im Sommer kann es wohl an sonnigen Tagen sehr rutschig sein. Wir sind bei leichtem Sprühregen unterwegs, da ist sowieso alles rutschig. Nicht umsonst hat die Gemeinde Laterns vor dem Abstieg ein Gefahrenschild angebracht.

Das Naturwunder in Laterns

In Laterns wandern durch die Üble Schlucht und das türkisgrüne Wasser der Frutz entdecken
In Laterns wandern und das türkisgrüne Wasser der Frutz entdecken

Neugierig wandern wir der Frutz entgegen. Wir können das Wasserrauschen schon bald beim Abstieg hören. Zu sehen ist die Schlucht jedoch nicht. Erst kurz bevor wir ganz unten stehen, beginnt das Abenteuer Schlucht. Das Wasser rauscht durch eine sehr schmale Rinne zwischen den Felsen. Oberhalb davon verläuft der mit Drahtseilen gesicherte Steig. Wir steigen weiter hinunter und erreichen türkisgrüne Gumpen. Wow! In Kombination mit den meterhohen Felswänden und den vielen Überhängen ist das ein besonderes Naturwunder in Österreich.

Üble Schlucht Abstieg - Vorsicht, es ist steil und der Weg rutschig
Üble Schlucht Abstieg – Vorsicht, es ist steil und der Weg rutschig

Aber pass auf: Die Steine und Wurzeln am Weg sind an vielen Stellen rutschig! Man darf vor lauter Schauen nicht den Blick auf den Weg vergessen. Die nächsten rund 500 Meter sind besonders eindrucksvoll. An einer Stelle stehen die Felsen ganz nah beieinander. Nur ein schmaler Steig führt oberhalb des Wassers durch diese Felsen. Du solltest den Kopf einziehen, um nicht an den Fels zu stossen.

Üble Schlucht Engstelle - hier stehen die Felsen am dichtesten beieinander
Üble Schlucht Engstelle – hier stehen die Felsen am dichtesten beieinander

Der große Wasserfall

Nach einer kurzen Gegensteigung erreichst du den großen Wasserfall in der Schlucht. Vorher gibt es schon Wasserfälle zu sehen, aber dieser Wasserfall stellt sie in den Schatten! Mit großem Getöse fällt er meterhoch hinunter. Auf dem Wandersteig kommst du ihm ganz nahe. Der Steig führt relativ nah neben dem Wasserfall weiter durch die Klamm. Unterhalb des großen Wasserfalls erreichen wir die Brücke. Es ist übrigens die einzige Brücke der ganzen Schlucht. Hier ist der eigentlche Klammsteig zu Ende.

Durch die Üble Schlucht wandern - zum großen Wasserfal
Durch die Üble Schlucht wandern – zum großen Wasserfal

Üble Schlucht Rundweg

Du kannst nun hinter der Brücke aus der Üblen Schlucht hinauf wandern. Der Wandersteig führt steil hinauf in Richtung Übersaxen. Die Siedlung erreichst du nicht. Davor biegst du links auf einen Forstweg ein. Über einen Rundweg wanderst du nun oberhalb der Klamm schluchteinwärts. Später führt der Weg hinunter und due querst den Fluß, bevor es zurück nach Laterns zum Ausgangspunkt geht. Dieser Üble Schlucht Rundweg ist ca. 6 Kilometer lang, mit gut 300 Höhenmetern. Rechne dafür ca. 2,5 Stunden reine Gehzeit.

Üble Schlucht Öffnungszeiten

Die geheime Klamm in Vorarlberg ist nur im Sommer geöffnet. Zu gefährlich ist hier unten im Winter mit Steinschlag und Lawinen. Durch den Frost lösen sich jedes Jahr kleine und große Felsbrocken. Erst nach den jährlichen Felsräumungsarbeiten im Frühling ist die Schlucht wieder begehbar. Nach starken Unwettern oder viel Regen kann auch kurzfristig die Schlucht im Sommer gesperrt sein. Im Zweifelsfall kannst du das bei der Gemeinde Laterns telefonisch unter +43 5526 212 erfragen.

Die Fakten der geheimsten Klammwanderung in Vorarlberg

  • rund 500 Meter imposantes Naturwunder
  • Achtung: alpiner Steig durch die Schlucht
  • Rundwanderung mit 6 Kilometern
  • nur mit guten Wanderschuhen
  • beachte die Öffnungszeiten
  • der Eintritt in die Schlucht ist kostenlos

Lust auf mehr schöne Wanderungen? Das haben wir sonst noch in Laterns gemacht plus unser Übernachtungstipp, wenn du ein paar Tage hier bleiben willst. Lies dir unbedingt auch meine schönsten Österreich Wanderungen durch! Hier verrate ich dir besonders empfehlenswerte Touren in der atemberaubenden Natur. Auch in Vorarlberg, aber nicht ganz so spektakulär ist die Bürser Schlucht.

Üble Schlucht Laterns merken

Diese Wandertipps merken ✔️ Wenn dir diese Seite gefällt, kannst du dir einen Pin auf Pinterest für deine nächste Planung der Wanderung merken. Oder schick dir einfach den Link zur Webseite als Email in dein Postfach bzw. als WhatsApp auf dein Handy. So musst du nicht danach suchen. Das geht natürlich auch an die Kontaktdaten deiner Freunde, denen diese Tipps weiterhelfen. Wenn du diesen Beitrag über Facebook teilst, können sie diese Bilder und Tipps auch sehen. Klick gleich unter den Bildern auf den Button deiner Wahl:

Diese Tipps merken & mit Freunden teilen. Klick hier: