Wanderweg Tirol: In Weerberg auf den Gilfert

Wanderweg in den Tuxer Alpen in Weerberg
Die Wanderung auf den Gipfel des Gilfert ist lang und fordert daher ein gewisses Maß an Kondition. Technisch ist der Wanderweg nicht zu schwierig. Anspruchsvoll ist die Menge an Höhenmetern: Rund 1250 Meter Höhenunterschied sind es vom Weerberger Weiler Hausstatt bis zum Gipfelkreuz.

Zum Beginn der Wanderung in Tirol kommt man am besten mit dem Auto: Vom Inntal zwischen Innsbruck und Kufstein fährt man in den Ort Weerberg und von dort hinauf nach Hausstatt - Schilder weisen den Weg. Dort kann man auf einem der Parkplätze das Auto abstellen. Der direkteste Weg führt im Sommer von hier über die Wiese des kleinen Skilifts. Oben am Liftende zweigt nach rechts entlang des Speicherteichs ein Forstweg ab. Auf diesem wandert man nach rechts zum sogenannten "Saugrasweg". Er zweigt nach ein paar Minuten Wandern links ab und ist eine Abkürzung. Wer lieber auf dem Forstweg weiterwandert, geht geradeaus weiter und orientiert sich an der Beschilderung "Nonsalm". Jedoch ist dieser Weg bedeutend länger. Über den Saugrasweg kommt man durch den Bergwald in angenehmer Steigung schneller in Richtung Gilfert. Wenn man hier im Sommer wandert, kann man hier auch nebenbei Blaubeeren naschen, sie wachsen in großer Stückzahl direkt neben dem Wanderweg. Sobald der Saugrasweg auf einen Forstweg kommt, biegt man nach rechts ab. So kommt man direkt auf die Almwiesen der Nonsalm. Oberhalb der Almgebäude zweigt links ein schmalerer Forstweg zum Gilfert. Diesem folgt man und kommt so inmitten von Almrosen dem Gipfel näher. Der Weg wird immer schmäler, bis er schliesslich als Wandersteig auf den Gilfert hinaufführt.

Oben am Gipfel angelangt, geniesst man einen hervorragenden Ausblick. Der Alpenhauptkamm im Süden und die Karwendelkette im Norden lassen das Auge schweifen. Obwohl mehrere Wanderwege heraufführen, ist es im Sommer eher ruhig auf diesem Gipfel. Es sind fast mehr Skitourengeher im Winter hier oben, als im Sommer Wanderer. Erfahrene Wanderer können natürlich diese Tour auch als Winterwanderung unternehmen - bitte mit Rücksicht auf die aktuelle Lawinensituation.
Besonders toll ist gerade der Bereich zwischen Nonsalm und Gilfert im Herbst bei einer Herbstwanderung, dann scheint hier oben nämlich die Sonne herein und der Ausblick ist im Herbst bekanntlich besonders gut. Ausserdem färben sich dann die Blätter der Sträucher braun, gelb und rot. Eine tolle Herbststimmung.
Zurück wandert man entweder auf dem gleichen Wanderweg oder man geht direkt über die Nonsalm und über den Nonsweg nach Hausstatt zurück. Die detaillierte Nonsalm Wanderung ist hier beschrieben.

Achtung: Es gibt in Weerberg den "großen Gilfert", diese Tour ist hier beschrieben. Nicht minder bekannt ist der "kleine Gilfert", der durch sein Friedenssymbol in Form von der Darstellung aller Weltreligionen auf dem Gipfel von sich reden gemacht hat. Diese Beschreibung ist hier als Wanderung kleiner Gilfert zu finden.

Inhalt dieser Seite: Wanderweg Weerberg, Wandern Gilfert, Gilfert Weerberg, Wanderwege Tirol, Wandern Tirol, Wandern, Wanderungen Tirol, Bergwandern Tirol

Wanderweg Schwaz: In den Tuxer Alpen von der Loas auf dem Panoramawanderweg zum Gamsstein

 

Wanderweg Tuxer Alpen: Auf den kleinen Gilfert mit besonders imposanten Gipfelkreuz

 

Wandern Weerberg: In den Tuxer Alpen zur Weidener Hütte auf das Geiseljoch - Blick Gletscher Hintertux

 

Wanderweg Schwaz: In den Tuxer Alpen zu den Almen am Kellerjoch - Panoramablick bis Innsbruck

 

Wanderwege Achensee: Auf die Dalfazalm wandern und oben das Karwendel Panorama geniessen

 

Wanderwege bei Innsbruck: Vor der Karwendelkulisse auf die romantisch gelegene Walderalm

 

Wanderwege Karwendel: Einfacher Wanderweg zur Binsalm inmitten den Naturpark Karwendel

 

Wanderwege Hinterriss: Vom Risstal zum wunderbar gelegenen kleinen Ahornboden im Naturpark Karwendel

 

Kostenlose Wanderkarte von Tirol!

Gleich hier bestellen.