Achensee Gramaialm

Sehr einfacher Wanderweg im Karwendel von Pertisau zur Gramaialm

Direkt vom Achensee aus, kann man die beliebte und deswegen auch viel begangene Wanderung zur Gramaialm machen. Landschaftlich ist dieser Wanderweg in Tirol aufgrund des Karwendel sehr schön, einsam wird man dies aber nicht geniessen können.

Ausgangspunkt Wanderung Gramaialm

Startpunkt zum Wandern ist einer der kostenpflichtige Parkplätze direkt am Achensee in Pertisau, oder der große kostenpflichtige Parkplatz beim Beginn der Maustrasse zur Gramaialm. Gleich am Ende dieses Parkplatz zweigt links ein breiter, geteerter Weg ab. Für Autos ist er gesperrt, für Wanderer und Radfahrer genau richtig. Mit herrlichem Blick auf die Karwendelberge startet man auf diesem Wanderweg in Richtung Gramaialm.

Über die Falzthurnalm wandern

Bis zur ersten Zwischenstation Falzthurnalm ist der Weg durchwegs befestigt. So könnte man hier auch mit dem Kinderwagen wandern. Nach der Falzthurnalm ist der Wanderweg „nur“ mehr für geländegängige Kinderwägen geeignet.

Wanderweg zur Gramaialm

Landschaftlich kann die zweite Weghälte jedoch die erste Hälfte noch toppen. Nun geht es durch die Sommerwiesen. So bekommen die Kalkriesen des Karwendel noch eine größere Bedeutung mit dem Grün der Wiesen und den Farben der Blumen.

So einfach der Wanderweg technisch auch ist, nicht zu unterschätzen ist die Entfernung. Von Pertisau sind es 8 Kilometer hinein zur Gramaialm. Auf diese Entfernung sind die 300 Höhenmeter nicht wirklich zu bemerken, da es immer gleich sanft ansteigend geht.

Wem der Rückweg dann zu anstrengend ist, kann mit dem nostaligischen Bus von der Alm zurückfahren. Er startet direkt auf dem großen Parkplatz vor der Gramaialm.

Die Wanderung zur Gramaialm kann man fast das ganze Jahr über unternehmen. Besonders reizvoll ist sicher eine Herbstwanderung, wenn die Bäume im Talboden bunt gefärbt sind – es gibt hier nämlich einige der besonders schönen Bergahornbäume, für die das Karwendel berühmt. Wer speziell die Blattfärbung dieser Ahornbäume sehen möchte, sollte sich den Ahornboden im Karwendel anschauen.

Winterwanderung zur Gramaialm

Selbst im Winter gibt es den Weg für eine Winterwanderung. Er wird dann speziell für Winterwanderer präpariert. Ungestört von den Skilangläufern, die dann ebenfalls gerne zur Gramaialm fahren, kann man den Winter hier von der ruhigen Seite geniessen. Auch zum Schneeschuhwandern geeignet.

Wanderkarte Karwendel

Zur Orientierung eignet sich die Wanderkarte Karwendel.

Diese Tipps merken & mit Freunden teilen. Klick hier: